Nidderau liegt Hannibal zu Füßen

09.03.2017 – MG                     HIER mehr Fotos

Eine Idee von dem, was demnächst ein gastronomisches Highlight nicht allein in Nidderau, sondern für die ganze Region mit der Eröffnung von „Hannibals Landhaus“ und „Hannibals Bright Lounge“ im Nidder Forum werden könnte, bekam man bei einem Rundgang durch die noch nicht fertig gestellten Räumlichkeiten. In Anwesenheit von Bürgermeister Gerhard Schultheiß gewährten das Gastronomen-Paar Christian Holle und Carmen Diegel zusammen mit dem technischen Projektleiter Henning Christiansen von der HBB einen Einblick in den Stand der Baumaßnahmen und in das Projekt.

Weit reicht der Blick rundum übers Land, hoch oben in der Lounge, die demnächst ein Restaurant beherbergen wird. Komplett verglast mit riesigen Fenstern, die den Blick auf die Umgebung frei geben, sitzt man dann bei gehobener Küche in schöner Atmosphäre.  Gastronom Christian Holle, der mit insgesamt 140 Mitarbeitern u.a.  in Hanau im CPH das Holle‘s am Schlossgarten und Holle‘s GrimmCafé betreibt, kommt regelrecht ins Schwärmen, wenn er von seinen Plänen berichtet. Mit Steaks aus den USA, aus Australien und aus Deutschland vom regionalen Anbieter, die ungewürzt auf einem South bend Hochtemperaturgrill bei 1200 Grad ihren besonderen Geschmack entwickeln, sollen Gäste aus der gesamten Region angelockt werden. 60 Gästeplätze gibt es im Restaurant. Hinzu kommen 102 Terrassenplätze, die eine Glas-Einhausung umrunden, die noch einmal windgeschützt und beschirmt weiteren Gästen Platz bietet.

Gekocht wird übrigens im Erdgeschoss, von wo die Speisen mittels eines beheizten Speiseaufzugs nach oben gelangen. Die Küche ist klein und optimal genutzt. Im 160 qm großen Gastraum des Landhauses finden 112 Personen Platz. Hinzu kommen noch einmal 200 Plätze im Biergarten auf dem Stadtplatz. Es gibt Omas Landhausküche mit Spezialitäten von Nord bis Süd und saisonale Produkte.  Öffnen wird man 7 Tage die Woche. 

Noch ist einiges zu tun, aber Projektleiter Henning Christiansen kündigte an, dass Ende Mai die Übergabe an den Mieter erfolgen kann. Dann benötigt Christian Holle noch einmal 8 Wochen für den Innenausbau und die Einrichtung, bis im Spätsommer dann die Eröffnung sein wird.

Vorher findet am 28. Mai erneut das Stadtplatzfest statt. Bürgermeister Gerhard Schultheiß will dieses Event nach dem Erfolg im vergangenen Jahr nun jährlich organisieren. An diesem Tag ist im gesamten Nidder Forum verkaufsoffener Sonntag. Auch Christian Holle wird dann schon mit mobiler Einrichtung den Biergarten bewirtschaften. So ist für Essen und Trinken, auch unter Einbeziehung von Thorsten Philippi mit „Brot und Seele“, bestens gesorgt. Des Weiteren wird ein musikalisches Programm zur Belebung des Stadtplatzes beitragen, wobei auch die Vereine aufgefordert werden, sich entsprechend einzubringen.

Der Biergarten wird dann weiter bis zur offiziellen Eröffnung von Bright Lounge und Landhaus über die Sommerwochen geöffnet sein, damit das Warten nicht so lange dauert.

Christian Holle, der eigentlich schon mit Expansion abschließen wollte, hat die Liebe zum Objekt seine Pläne ändern lassen. Nun fiebert er mit Carmen Diegel dem Tag entgegen, wo die ersten Gäste über den Dächern von Nidderau bei außergewöhnlichem Ambiente mit ausgefeiltem Beleuchtungskonzept und herrlicher Aussicht in Hannibals Bright Lounge ein vorzügliches Essen genießen.

Und warum „Hannibal“? Ganz einfach, weil es ein wohlklingender Name ist, der zum Objekt passt und Raum für Interpretation und Inspiration lässt.

Close