Altstadtfest Windecken als Großereignis

Canon EOS 7D - IMG_280619.06.2013 – MG

Ganz groß gefeiert wird in diesem Jahr in Windecken. Das Jubiläum „725 Jahre Stadtrechte Windecken“ ist Anlass für eine Vielzahl von Veranstaltungen, die über das ganze Jahr verteilt einen 1. Höhepunkt mit dem Altstadtfest, Kirchplatzfest und historischem Markt am 29./30. Juni 2013 bilden.

Bürgermeister und Schirmherr Gerhard Schultheiß bescheinigt dem Organisationsteam gute Arbeit und hofft auf zahlreiche Besucher nicht nur aus dem Raum Nidderau, sondern aus der gesamten Region. Angepeilt sind hierbei 7000 – 10000 Zuschauer. Hierdurch ist das Altstadtfest eingebunden in das gesamte Festgeschehen des historischen Jahres ein großer Werbefaktor. 

Der Festausschuss bestehend aus 8 Mitgliedern hat im Vorfeld Großes geleistet. Ortsvorsteher Bernd Zeller war mit der Werbung durch Programme und Flyer betraut. Conny Fürtig weiß alle Fragen über Windecken zu beantworten. Karl-Heinz Schmalz aus dem Gremium der Vereinsgemeinschaften war im organisatorischen Bereich tätig. Julia Huneke vom Fachdienst Kultur kümmerte sich um Finanzen und Sponsoren. Heinrich Quillmann oblag alles Historische und Heimatkundliche. Jürgen Reuling, aus Hanau stammend, geht es um eine Abkehr vom Kirchturmdenken hin zu mehr Gemeinschaftsgefühl. So ist es ihm gelungen, die Festspielgruppe der „Brüder-Grimm-Märchenfestspiele“ mit Ausschnitten aus ihrem aktuellen Musical „Schneeweißchen und Rosenrot“ nach Windecken zu holen. Die Moderation übernimmt der neue Intendant Franz-Lorenz Engel. Bei einer Verlosung gibt es ein Familienticket zu gewinnen, das von den Märchenspielen gestiftet wurde. Den Festausschuss komplettieren Bernd Heinrich von der Abteilung Kultur und Sport und Rainer Häuser, der 1. Vorsitzende der VGW.Canon EOS 7D - IMG_2803

Ausdrücklich hingewiesen sei, dass alle Veranstaltungen im Festjahr kostenlos sind. Dies ist möglich durch einen Beitrag der Stadt Nidderau und größeren Spenden des Ehrenbürgers der Stadt Windecken, Rudolf Walter sowie von Ferdinand Hack. Hinzu kamen noch zahlreiche weitere Sponsoren. 

Das Festprogramm verspricht ein richtiger Knaller zu werden. Beim Umzug durch den Ort werden sich die Windecker Vereine phantasievoll präsentieren. So kommt die Nidderbühne mit dem kompletten Ensemble des „Hexenprozesses“ in historischen Kostümen, der Volgelschutzverein im Planwagen und die Karnevalisten werden entsprechend verkleidet sein. Am Abend spielt die Partyband „Reinheitsgebot“. Abschluss und Höhepunkt des 1. Tages ist am Abend die Feuershow mit „The Burning Dragons“ und um Mitternacht die Lasershow „crosslight“. Das Programm vom Sonntag beinhaltet einen Ökumenischen Gottesdienst und anschließenden Frühschoppen mit der „Schobse Band“ aus der Partnerstadt Gehren, verschiedene Darbietungen und den Auftritt des Ensembles der Märchenspiele. Den Abschluss bildet Musik für Jung und Alt.

Man darf gespannt sein!!!
Close